Musikvereine in Deutschland

Musikvereine in Deutschland

Wenn es darum geht, Musik zu machen, ein Instrument zu lernen oder musikalische Untermalung bei Schützenfesten, Hochzeiten und Begräbnissen zu haben, ist in ländlichen Gebieten Deutschlands der Musikverein eine, wenn nicht die wichtigste Institution überhaupt. Es gibt zwar keine genauen Zahlen, aber Musikvereine sind in Deutschland wichtiger als manch anderer Verein – und beliebter als zum Beispiel die Freiwillige Feuerwehr, Chöre oder kirchliche Institutionen.

Was genau macht denn so ein Musikverein?

Musikvereine haben in Deutschland eine Vielzahl an Funktionen. Sie sind unter anderem auch dafür da, lokale Brauchtümer aufrechtzuerhalten und so dafür, dass Volksweisen, Volkslieder und Märsche nicht in Vergessenheit geraten. Oft sind Musikvereine auch diejenigen, die an Feiertagen wie dem Vatertag, dem 1. Mai oder zu Pfingsten Feste (in Süddeutschland “Hocketse” genannt) organiseren und veranstalten und die an den Weihnachtsmärkten für die entsprechende musikalische Untermalung sorgen.

Musikvereine sind aber auch eine Anlaufstelle für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die ein Instrument lernen wollen, sich den Unterricht in einer klassischen Musikschule aber nicht leisten können. Musikvereine erheben oft keine oder nur sehr geringe Mitgliedsbeiträge – und in vielen Fällen auch diese erst ab einem gewissen Alter. Dadurch können auch Kinder und Jugendliche aus eher armen Verhältnissen ein Instrument lernen, dass sie sich ebenfalls vom Musikverein ausleihen können. Im Gegenzug verpflichten sie sich dafür, bei Festivitäten wie den Hocketse oder dem Weihnachtsmarkt am Stand des Musikvereins auszuhelfen, bei bestimmten Veranstaltungen zu spielen und ab einem gewissen Alter ebenfalls als Lehrer für den Jugendbereich aufzutreten.

Wie finanziert sich ein Musikverein?

Musikvereine bekommen oft Geld von der Gemeinde, der sie angehören. Sie generieren aber auch Einnahmen durch die bereits genannten Feste, Hocketse und Auftritte bei Hochzeiten, Begräbnissen und von der Gemeinde organisierten Veranstaltungen. Oft haben Musikvereine beim lokalen Weihnachtsmarkt und zu anderen Anlässen auch einen Stand, an dem sie Würstchen und ähnliches verkaufen, um sich zu refinanzieren.